Zwickau im Miniaturformat

Ideen für Zwickauer Spielfiguren gefragt

Zurück

Auto, Bügeleisen, Zylinder – so sehen die klassischen Monopoly-Spielfiguren aus, mit denen wohl jeder schon einmal in seinem Leben gespielt haben dürfte. Diese acht klassischen Figuren sind auch für das Zwickau-Monopoly vorgesehen, welches in den nächsten Monaten erscheinen wird. „Leider besteht bei Hasbro, der die Lizenz für Monopoly vergibt und die Spiele auch produzieren wird, erst ab einer sehr hohen Auflage die Möglichkeit, gesonderte Spielfiguren herstellen zu lassen“, so Florian Freitag von der Buchhandlung Marx, die das Projekt „Monopoly Zwickau“ verantwortet.

 

Viele Fans des Spieleklassikers wünschen sich aber Zwickau-typische Spielfiguren. Daher sollen nun extra Spielfiguren angefertigt werden. Dafür werden jetzt Vorschläge gesucht. „Trabi, Robert Schumann und ein Schwan sind ja praktisch prädestiniert als Spielfigur“, so Freitag. Doch für die anderen fünf Figuren sind die Ideen der Zwickauer gefragt.

 

Wenn dann schließlich feststeht, welche Figuren es werden sollen, wird ein 3D-Designer entsprechende Vorlagen anfertigen, die dann in einer Gießerei aus Zink gegossen werden und am Ende etwa 1-2 Zentimeter groß sind. „Es ist gar nicht so leicht, ein Unternehmen zu finden, dass so spezielle Zink-Figuren herstellen kann. Wir sind derzeit mit mehreren Gießereien deutschlandweit im Gespräch.“ Schließlich sollen die Zwickauer Figuren den Originalen in nichts nachstehen.

 

Vorschläge für die Spielfiguren können an info@monopoly-zwickau.de gesendet werden oder auf der Monopoly Zwickau – Facebookseite gepostet werden: facebook.com/monopolyzwickau



05.09.2014